Cookies

Cookie-Nutzung

Schnorchelmaske für Brillenträger – mit Sehstärke

Eine einfache Schnorchelmaske ist nicht für Brillenträger geeignet. Die Silikonlippe sitzt am Gesicht undicht und ist durch das Brillengestell gestört. Jetzt gibt es die ersten Modelle mit eingearbeiteter Sehstärke – allerdings nur zur Korrektur einer Kurzsichtigkeit. So erlebst du den Tauchgang vollkommen ohne Brille und trotzdem in einer angenehmen Schärfe. Unser Ratgeber zeigt dir, welche Schnorchelmasken das neue Prinzip unterstützen.
Besonderheiten
  • mit Sehstärke
  • kleine Korrekturgläser
  • bei Kurzsichtigkeit
  • 0 bis -6 Dioptrien
  • einfach anzuwenden

Schnorchelmasken für Brillenträger Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Gängige Schnorchelmasken sind nicht auf die Bedürfnisse von Brillenträger ausgelegt. Sie funktionieren nur mit Kontaktlinsen oder ohne Brille und sind mit einem klaren Sichtfeld ausgestattet. Schließlich muss der Silikonrand fest am Gesicht anliegen – eine Brille würde stören.
  • Schnorchelmasken mit eingearbeiteter Sehstärke funktionieren über Korrekturgläser. Diese werden auf den Sichtbereich geklickt und korrigieren den Sehfehler für eine ausreichende Schärfe.
  • Das aktuelle Prinzip gleich jedoch nur Kurzsichtigkeit bis zu -6 Dioptrien aus. Auch der Abstand zwischen den Pupillen ist fast immer gleich. Demnach können nicht alle Brillenträger auf diese Produkte zurückgreifen.

Orsen Tauchmaske für Brillenträger

Orsen Tauchmaske für Brillenträger
Besonderheiten
  • Vollgesichtsmaske
  • faltbarer Schnorchel
  • für Korrekturgläser
  • kein Beschlagen
  • 180° Sichtfeld
ab 27,24 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Schnorchelmaske von Orsen ist als eines der ersten Modelle für Brillenträger geeignet. Sie bietet ein 180 ° Sichtfeld und kann mit Korrekturgläsern kombiniert werden. Diese funktionieren aber nur bei Kurzsichtigkeit bis zu -6 Dioptrien. Das Atmungssystem erlaubt ein einfaches Ein- und Ausatmen durch die Nase. Zudem beschlägt die Scheibe nicht, damit dir der Durchblick erhalten bleibt. Die Dichtlippe besteht aus hochwertigem Silikon, zeigt sich stabil und dennoch komfortabel. Das Material löst keine allergische Reaktion hervor und schmiegt sich sanft an dein Gesicht an, ohne Druckstellen zu hinterlassen. Ein besonderes Design wird dem Schnorchel zugeschrieben. Er ist faltbar und einfach in Position zu bringen. Direkt an der Front befindet sich eine Kamerahalterung, um den Tauchgang mit einer Action Cam festhalten zu können. Von den Größen her bietet Orsen sowohl Modelle für Kinder als auch für Erwachsene zwischen XS und XL.
Die Kunden sind sehr zufrieden mit der Maske von Orsen. Allerdings beziehen sich die Meinungen zu diesem Produkt auf die Variante ohne Korrekturgläser. Doch auch Brillenträger bekommen endlich eine akzeptable Lösung. Wichtig ist der Komfort beim Schnorcheln. Die Maske sitzt bequem auf dem Gesicht auf und selbst bei Wellengang dringt kein Wasser in den Schnorchel ein. Die Gummilippe muss aber richtig fest anliegen, sonst gelangt doch etwas Wasser seitlich in die Maske. Mit der faltbaren Option kann das Modell gut im Reisegepäck verstaut werden. Wichtig ist den Kunden hier auch, dass der Sichtbereich nicht beschlägt.

VorteileNachteile
  • guter Komfort
  • für Korrekturgläser geeignet
  • moderne Atmungskanäle
  • mehrere Größen
  • faltbarer Schnorchel
  • muss richtig fest anliegen

Khroom CO2 sichere Schnorchelmaske

Khroom CO2 sichere Schnorchelmaske
Besonderheiten
  • sichere Atmung
  • mit Sehhilfe
  • für Erwachsene und Kinder
  • gute Qualität
  • Full-Face
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Auch der deutsche Hersteller Khroom führt eine Schnorchelmaske mit optionaler Sehhilfe im Angebot. Die Seaview X kann je nach Größe von Erwachsenen und Kinder getragen werden. Beworben wird aber vor allem die CO2-Sicherheit dieses Modells. Dabei gelangt die Ausatemluft schon auf der Höhe der Ohren nach außen, sodass eine gefährliche Pendelatmung verhindert werden kann. Dieses patentierte System ist aktuell nur bei dieser Maske zu finden. Gleichzeitig gibt es ein Anti-Fog System gegen das Beschlagen und ein 180° Sichtfeld. Es kann mit einer Sehhilfe kombiniert werden, die wie eine Brille in die Maske geklebt wird. Allerdings funktioniert auch das Prinzip nur für Kurzsichtige von -1,5 bis -6,0 Dioptrien. Von den Materialien her kommt nur medizinisches Silikon zum Einsatz, um Hautreizungen zu vermeiden. Eine Tragetasche und eine Halterung für eine Action Cam sind im Lieferumfang bereits enthalten.
In den Rezensionen der Kunden ist von einem guten Halt die Rede und einer sehr guten Funktionsweise. Auch hier geht niemand näher auf das Prinzip der Sehhilfe ein. Mit der Schnorchelmaske selbst sind die Kunden aber sehr zufrieden. Vor allem das Argument der CO2-Sicherheit überzeugt viele Käufer. Sitzt die Maske aber nicht perfekt auf dem Gesicht auf oder ist die Größe falsch gewählt, kann auch hier Wasser eindringen. Andere Kunden bemängeln, dass sie recht wenig Luft bekommen würden durch das neue Prinzip. Hier handelt es sich jedoch nur um Einzelmeinungen.

VorteileNachteile
  • CO2-sicher
  • Sehhilfe verfügbar
  • mehrere Größen
  • kein Beschlagen
  • 180° Sichtfeld
  • eingeschränktes Atmen

Alternativ: EnzoDate Schnorchelset bis -8,0 Dioptrien

Alternativ: EnzoDate Schnorchelset bis -8,0 Dioptrien
Besonderheiten
  • XS
  • Farbe: Grün
  • 180 ° Sicht
  • kein Beschlagen
  • müheloses Atmen
ab 20,63 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Wenn es nicht unbedingt eine Vollgesichtsmaske sein soll oder du mit den angebotenen Sehhilfen der Hersteller nicht klar kommst, kannst du dich noch für ein Schnorchelset entscheiden. Dieses besteht aus einer Tauchermaske und einem separaten Schnorchel. Allerdings handelt es sich hier um ein anderes Atmungsprinzip. Du holst die Luft nur durch den Schnorchel in deinen Lungen und lässt sie hier auch wieder heraus. Die Linsen sind abriebfest und beschlagen unter Wasser nicht. Außerdem kann eine Sehstärke von -1,5 bis zu -8,0 Dioptrie ausgewählt werden. Das Modell eignet sich jedoch nur für Erwachsene. Dabei lässt sich ein Unterschied der Sehstärke auf beiden Augen berücksichtigen.
Die Sehstärke wird bei diesem Modell als sehr angenehm empfunden. Dennoch mussten sich manche Kunden nach dem Aufsetzen erst an die neue Sicht gewöhnen. Manche Nutzer empfehlen ein zusätzliches Anti-Fog-Spray, damit die Gläser nicht anlaufen. Das Aufsetzen gelingt mit dem Gummiband sehr einfach und die Materialien scheinen sehr komfortabel. Auch das Preis-Leistungssystem stimmt.

VorteileNachteile
  • bis zu -8,0 Diotrien
  • kompaktes Design
  • angenehme Sicht
  • Anti-Beschlag
  • keine Vollgesichtsmaske
  • andere Atmung

Für Brillenträger: Schnorchelmasken mit Sehhilfe

Brillenträgern blieben beim Schnorcheln bisher nur wenige Möglichkeiten: entweder sind sie ohne Brille abgetaucht oder können sich auf Kontaktlinsen verlassen. Der Aufbau solcher Vollgesichtsmasken lässt das normale Tragen einer Brille nicht zu. Hier würde an der Schläfe eine undichte Stelle entstehen und schnell dringt zu viel Wasser in die Maske ein. Einige Hersteller haben diese Versorgungslücke längst erkannt und sich zu Nutze gemacht. Decathlon und Khroom beispielsweise bieten ihre Schnorchelmasken mit einer Sehhilfe an, um die Sehstärke direkt mit dem Sichtfeld ausgleichen zu können. Eine zusätzliche Brille oder Kontaktlinsen wären dann beim Schnorcheln überflüssig. Wie das Ganze funktioniert und für welche Brillenträger das System überhaupt geeignet ist, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Korrekturgläser für Kurzsichtige – bis -8 Dioptrien

Die wohl wichtigste Frage in diesem Bereich: wer profitiert von der Sehhilfe. Natürlich können nicht alle Sehfehler abgedeckt werden. Die Hersteller haben sich also nur auf einen Nutzerbereich beschränkt. Das könnte nachteilig ausgelegt werden, ist aber im Vergleich zu gar keiner Lösung doch akzeptabel. So gibt es die Korrekturgläser nur bei Kurzsichtigkeit. Wer in der Nähe scharf sieht und die Ferne verschwommen, kann sich das mit der Schnorchelmaske und zugehören Korrekturgläsern ausgleichen lassen. Die Linsen bestehen meist aus Polycarbonat und können durch ihren Schliff und ihre Herstellung nicht an jede beliebige Sehstärke angepasst werden.

Hier solltest du die Hersteller genau miteinander vergleichen. Decathlon bietet beispielsweise erst ab -2 Dioptrien eine Korrektur an. Khroom steigt bei -1,5 Dioptrien ein. In kleinen Schritten von -1 oder -0,5 geht es nun nach oben. Das Maximum liegt aktuell bei -6 Dioptrien, je nach Hersteller.

Zwei separate Gläser – für unterschiedliche Stärken

Deine Augen sind meist nicht identisch, was vor allem die Sehstärke betrifft. Der Sehfehler kann sich also nur auf ein Auge beziehen oder äußert sich in einem gewissen Unterschied. Die Lösung dafür sind zwei unabhängige Gläser in der Schnorchelmaske. Du brauchst für die Sehhilfe keinen einheitlichen Wert bestimmen, sondern legst die Dioptrien für jede Seite separat fest. So lässt sich das Modell viel besser an deine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Da es sich um ein medizinisches Produkt handelt, solltest du auf eine hohe Qualität und die CE-Markierung in Deutschland achten. Außerdem raten wir dir, die Anleitung der zusätzlichen Sehhilfe genau zu lesen und notfalls eine Fachkraft mit in die Auswahl einzubeziehen.

Welche Sehfehler können nicht ausgeglichen werden?

Natürlich sind mit diesem Prinzip nicht alle Sehfehler berücksichtigt. Die angebotenen Gläser korrigieren nur eine gewisse Kurzsichtigkeit bis -6 Dioptrien. Eine Hornhautverkrümmung kann beispielsweise nicht ausgeglichen werden. Das Gleiche gilt für eine Weitsichtigkeit. Wer in der Nähe besonders unscharf sieht und in der Ferne deutlich besser, muss beim Schnorcheln auf Kontaktlinsen umschwenken. Hier gibt es noch keine Auswahl an möglichen Sehhilfen.

Außerdem ist die Pupillendistanz nicht variabel. Bei den Korrekturgläsern von Decathlon beträgt diese 64 mm. Sitzen die Augen weiter auseinander oder enger zusammen, kann es schon problematisch werden. Hier ist nicht garantiert, dass du mit den Gläsern eine wirkliche Besserung erfährst. Bestenfalls kommt es aber nur zu leichten Veränderungen oder Einschränkungen, die während des Tauchgangs verziehen werden können. So bleibt dir zumindest das Erlebnis mit der Schnorchelmaske nicht verwehrt.

Hinweis
Bei einer nur geringen Beeinträchtigung von -0,5 Dioptrien oder weniger ist eine Korrektur unter Wasser nicht notwendig.

Einbau der Korrekturgläser – meist mit Clip oder Saugnapf

Der Einbau funktioniert mit wenigen Handgriffen. Die Gläser sind meist an einen Clip festgemacht und saugen sich dann an das Glas der Schnorchelmaske fest. Das heißt: es gibt keine speziell angefertigten Masken, sondern nur Korrekturgläser für bereits gängige Modelle. Eine solche Maske kann von einer Person ohne Sehfehler und von einem Brillenträger gleichermaßen genutzt werden. Zudem ermöglicht dir das eine Auswahl zwischen verschiedenen Modellen.

Hinweis
Die Sehhilfe saugt sich rückstandslos am Sichtfeld fest und kann mit einem Handgriff nach dem Tauchgang wieder entfernt werden. Denke aber daran, dass es sich auch bei den Gläsern um ein empfindliches Material handelt, das nicht mit Sand in Berührung kommen sollte.

Die richtige Schnorchelmaske je nach Sehstärke

Die Auswahl der richtigen Korrekturgläser hängt von deiner Sehstärke ab. Zunächst musst du dich für eine Schnorchelmaske entscheiden, die dieses Prinzip überhaupt unterstützt. Danach solltest du deinen Sehfehler auf beiden Augen genau kennen und die passenden Gläser bestellen.

KriteriumHinweise
Größe
  • Einheitsgröße
  • Pupillenabstand immer gleich
  • für Kinder nicht geeignet
Komfort
  • einfacher Einbau
  • harmoniert mit herkömmlicher Maske
  • sitzt fest und angenehm
  • sorgt für schärferen Blick
Sehstärke
  • nur bei Kurzsichtigkeit
  • meist von -1,5 bis -6 Dioptrien
  • unabhängige Gläser
  • Korrektur für jedes einzelne Auge
  • nicht bei Weitsichtigkeit
  • korrigiert keine Hornhautverkrümmung

Alternativen zur Vollgesichtsmaske – ein Schnorchelset mit Sehstärke

Eine gute Alternative zur Vollgesichtsmaske ist die Taucherbrille mit Sehstärke. Achte hier darauf, dass du schon ein komplettes Schnorchelsets bekommst, das aufeinander abgestimmt ist. Anstelle einer zusätzlichen Sehstärke, findet hier die Korrektur direkt in der Brille selbst statt. Die Gläser sind also speziell angefertigt und können getrennt voneinander angepasst werden. Eine andere Person wird mit dieser Taucherbrille aber nicht zurechtkommen. Das gewählte Modell ist dann nur auf deine Ansprüche angepasst. Ebenso nachteilig: der Pupillenabstand kann hier auch nicht berücksichtigt werden.

Eine weitere Alternative ist die Schwimmbrille. Sie ist deutlich kleiner und deckt nur die Augen ab. Zum Schnorcheln ist sie also weniger geeignet. Dafür ist der Pupillenabstand hier besser zu korrigieren und auch im Bereich der Sehstärke gibt es verschiedene Ausgleichsmöglichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch Weitsichtige sich ein entsprechendes Modell anfertigen lassen können. Hier reichen die Dioptrienstärken von +1 bis +8 bei den meisten Anbietern.

Reinigung und Pflege: Gläser zerkratzen schnell

Ähnlich der Schnorchelmaske selbst solltest du auch bei der Sehhilfe auf eine umfassende und schonende Reinigung achten. Im Normalfall kommen die Gläser zwar nicht mit dem Wasser in Berührung, aber auch Rückstände von Sand und kleinste Salzkristalle können die Oberfläche beschädigen. Spüle also das komplette Set immer unter fließendem Süßwasser ab und entferne dann die Sehhilfe von der Maske. Beim Transport lässt du die Gläser entweder befestigt oder nutzt einen zusätzlichen kleinen Beutel dafür. Schließlich handelt es sich nur um Kunststoff, der keine besonders gehärtete Oberfläche besitzt.

Hinweis
Die Aufbewahrung der Korrekturgläser sollte immer trocken und lichtgeschützt erfolgen.

Beliebte Hersteller – Orsen und Khroom

Die folgenden Hersteller haben eine wirkliche Vorreiterrolle eingenommen. Es gibt zwar schon viele Taucherbrillen und Schwimmbrillen mit Sehstärke, bei den Schnorchelmasken ist das aber noch eine Besonderheit. Decathlon, bzw. Orsen und auch Khroom arbeiten hier mit eigenen Sehhilfen. In wie fern diese mit anderen Masken kompatibel sind, ist uns nicht bekannt.

HerstellerBesonderheiten
Orsen
  • beliebtes Modell Easybreath
  • nur für Kurzsichtige
  • 0, -2, -3, -4, -5 und -6 Dioptrien
  • 64 mm Pupillendistanz
  • für 2 Stunden Aktivität geeignet
  • 100 % Polycarbonat
  • faltbarer Schnorchel
Khroom
  • CO2-Sicherheit
  • beliebte Vollmaske
  • medizinisches Silikon
  • Befestigung mit Saugnapf
  • von 1,5 bis 6.0 Dioptrien
  • für Kurzsichtige

FAQ – die wichtigsten Fragen

FrageAntwort
Gibt es eine Schnorchelmaske für Brillenträger?Ja, es gibt bereits Schnorchelmasken für Brillenträger. Diese berücksichtigen jedoch nur Kurzsichtigkeit und sind auf einen Pupillenabstand festgelegt. Für viele Kunden reicht dieses Angebot aber schon aus, um vollkommen ohne eigene Brille oder Kontaktlinsen auf Tauchgang zu gehen.
Ist die Schnorchelmaske Easybreath für Brillenträger geeignet?Auch die Easybreath Schnorchelmaske kann mit Korrekturgläsern kombiniert werden. Sie sitzt deshalb trotzdem auf dem Gesicht und erleichtert dir das Atmen. Das Sichtfeld ist durch die Gläser etwas eingeschränkter, dafür wird der Sehfehler in gewisser Weise ausgeglichen.

Weiterführendes

nach oben