Cookies

Cookie-Nutzung

Schnorchelmaske für Kinder – ca. 5 – 10 Jahre

Eine Schnorchelmaske ermöglicht Kindern eine klare Sicht unter Wasser und ein müheloses Atmen durch Nase und Mund. Taucherbrille und Schnorchel sind damit längst abgelöst. Viele Hersteller führen extra kleine Modelle im Angebot, die bereits für Kinder ab 5 Jahren geeignet sind. Welche Sicherheitsfunktionen hier wichtig sind und welche Merkmale die Maske mitbringen muss, erfährst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • breites Sichtfeld
  • bessere Passform
  • mit Kamera-Halterung
  • Anti-Beschlag
  • bunte Farben

Schnorchelmasken für Kinder Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine Schnorchelmaske funktioniert nur, wenn sie dicht mit dem Gesicht abschließt. Die Modelle für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren sind daher oft in der Größe XS bei den Herstellern auszuwählen und auf die Proportionen der kleinen Köpfe angepasst.
  • Die Funktionsweise orientiert sich stark an den Modellen für Erwachsene. Auch hier gibt es ein breites Sichtfeld und ein Anti-Beschlag-System, das für eine CO2-sichere Atmung in der Maske sorgt.
  • Kinder wählen zwischen vielen verschiedenen Farben. Hellblau und Rosa sind dabei die Spitzenreiter. Aber auch Orange und Gelb sind als Warnfarben in den Designs zu finden. Letztlich kommt es auf einen optimalen Sitz und eine gute Funktionsweise an.

Swonder Easybreath Tuachmaske

Swonder Easybreath Tuachmaske
Besonderheiten
  • Warnfarbe
  • Dry-Top-Technologie
  • einfaches Atmen
  • Anti-Beschlag
  • zwei Designs
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Swonder Schnorchelmaske für Kinder besteht aus einem hochwertigen und antiallergischen Silikon. Es gibt separate Kanäle für das Ein- und Ausatmen, um ein Beschlagen der Scheibe zu verhindern. Dringt doch etwas Wasser nach innen, so sorgt das Kinnventil für einen optimalen Ablauf. Der obere Bereich des Schnorchels ist in der Warnfarbe Orange gehalten um immer Aufmerksamkeit zu erregen. Die Dreikanal-Atmung lenkt die Atemluft direkt nach außen und sorgt dafür, dass die Kinder bequem durch Nase und Mund atmen können. Zudem überzeugt das besondere Design in zwei verschiedenen Farben. Die Maske ist natürlich nicht zum Tieftauchen geeignet, aber zum Schnorchel, sodass auch beim kurzen Abtauchen kein Wasser nach innen gelangt.
Von den Kunden gibt es überwiegend positive Erfahrungsberichte und klare Kaufempfehlungen. Selbst kleinere oder schlanke Kinder kommen mit der Maskengröße gut klar und die Maske dichtet richtig ab. Darüber hinaus passt sie auch noch älteren Kindern, die vielleicht ein recht schlankes Gesicht haben. Das Atmen geht einfach, sollte aber trotzdem mit den Kindern geübt werden. Die Gummierung am Rand der Maske wird als sehr weich und angenehm empfunden. Selbst bei einem festen Sitz sind nachher keine Druckstellen zu erwarten. Manche Kunden fordern sogar eine noch hochwertigere Verarbeitung. Wer alle Sicherheitshinweise beachtet, braucht sich nicht vor dem Eindringen von Wasser zu sorgen.

VorteileNachteile
  • gut für kleine Kinder
  • leichtes Atmen
  • kein Wasser dringt ein
  • weiches Silikon
  • hinterlässt keine Druckstellen
  • Atmen vorher üben

Roadwi Schnorchelmaske XS für Kinder

Roadwi Schnorchelmaske XS für Kinder
Besonderheiten
  • Design: Blau-Look
  • mit Kamerahaltung
  • 180 Grad Sicht
  • Anti-Beschlag
  • gutes Belüftungssystem
ab 14,59 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Schnorchelmaske von Roadwi ermöglicht das einfache Atmen durch die Nase und bietet deinem Kind einen Blick in die Unterwasserwelt. Statt eines herkömmlichen Schnorchels, liegt dieses Modell komplett über Nase und Mund auf und umschließt das gesamte Gesicht. Die durchsichtige Augenpartie ermöglicht einen 180 Grad Blick, der bei einfachen Tauchermasken nicht gegeben ist. Wichtig zu erwähnen ist das ausgeklügelte Belüftungssystem. Es verhindert nicht nur das beschlagen des Visiers. Es sorgt auch für ein freies Atmen, wobei die Ausatemluft direkt nach außen geleitet wird. Wer das ganze Erlebnis noch mit der Kamera aufnehmen will, kann eine kleine Action Cam an der Oberkante der Maske befestigen. Somit ist die Maske ein flexibler Alleskönner, der sich optimal an die schmalen Gesichtsformen von 5-10 Jährigen anpasst.
In den Rezensionen sind geteilte Meinungen zu lesen. Manche Kunden sind von der Passform nicht ganz überzeugt. Gerade kleinere Kinder sollen hier Probleme haben. Auch der Blick durch die Scheibe ist gewöhnungsbedürftig. Positive Meinungen gibt es vor allem bezüglich der schnellen Lieferung und des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Die Maske drückt nicht und ist für Kinder einfach in der Handhabung. Je nach Sitz könnte im Kinnbereich etwas Wasser eindringen. Das hängt jedoch auch von der Gesichtsform mit ab. Auch das farbige Design und die Halterung für die Kamera werden als vorteilhaft bewertet.

VorteileNachteile
  • angenehmer Sitz
  • schönes Design
  • Kamerahalterung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • nicht für zu kleine Kinder
  • Blick gewöhnungsbedürftig

Orsen Vollgesichtsmaske für Kinder

Orsen Vollgesichtsmaske für Kinder
Besonderheiten
  • XS
  • Farbe: Grün
  • 180 ° Sicht
  • kein Beschlagen
  • müheloses Atmen
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Orsen gehört zu den bekanntesten Marken im Bereich der Schnorchelmasken. Neben vielen modernen Modellen für Erwachsene, hat es auch ein Kindermodell in das Sortiment geschafft. Du erkennst es immer an der Maskengröße XS, da es für die Altersgruppe 5 – 10 Jahre ausgelegt ist. Besonders auffällig ist das niedliche Design. Die Maske ist in Grün und in Pink zu haben. Der Schnorchel ist als kleiner Pinguin gestaltet und auch die Gummibänder passen farblich ins Konzept. Durch den optimalen Sitz dringt kein Wasser ein und die Kinder können mühelos amen. Das verwendete Silikon ist umweltfreundlich, stabil und komfortabel, sodass keine allergischen Hautreaktionen zu erwarten sind. Für einen einfachen Transport ist der Schnorchel faltbar. Dank der Verschlüsse der Kopfbänder verrutscht die Maske auch nicht während des Gebrauchs.
Die Nutzer des Modells sind komplett überzeugt. Die Kinder finden das Design sehr ansprechend und auch der Sitz ist bequem. Die Kleinen bekommen unter Wasser eine gute Sicht und atmen trotzdem leicht durch den Mund weiter. Zusätzlich bietet die Maske eine Halterung für eine Action Cam, um das Erlebnis gleich aufnehmen zu können. Mit zusammengeklapptem Schnorchel zeigt sie sich platzsparend und kann bequem im Reisegepäck verstaut werden.

VorteileNachteile
  • kinderfreundlich
  • schönes Design
  • einfache Handhabung
  • gute Sicht
  • faltbarer Schnorchel
  • etwas teurer

Karvipark Tauchmaske für Kinder

Karvipark Tauchmaske für Kinder
Besonderheiten
  • in XS
  • Farbe: Blau
  • Kamerahalterung
  • sicherer Atemkreislauf
  • großer Sichtbereich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Schnorchelmaske von Karvipark ist in verschiedenen Designs zu bekommen. Dabei spielt die Farbe nur eine untergeordnete Rolle. Das Modell ist mit einem neuartigen Atemkreislauf ausgestattet, damit die Ausatemluft direkt abgeleitet wird. So strömt immer genug Sauerstoff nach. Die Maske gilt als bruchsicher und lässt sich einfach aufsetzen. Durch die flache Linse wirkt der Blick in die Unterwasserwelt realistischer und irritiert nicht. Eine Action Cam kann problemlos am Schnorchel befestigt werden. Dieser ist zudem faltbar und bringt die Maske auf kompakte Maße. Der Hersteller spricht von einem auslaufsicheren Design und einem Anti-Beschlag System. Zwischen dem Atemschlauch und der Maske gibt es einen Silikonring, der einen versehentlichen Verlust verhindert.
Die Bewertungen zeugen von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und viele Kunden sind mit ihrem Kauf zufrieden. Selbst bei den größeren Modellen dringt kein Wasser ein und das Atmen wird als sehr angenehm beschrieben. Das ist jedoch nur von einem sehr guten Sitz abhängig. Hier solltest du dich an die Vorgaben des Herstellers halten. Das Sichtfeld ist für Kinder ausreichend Groß und die Kamera lässt sich mit einem Handgriff befestigen. Preis-Leistung steht hier also in einem guten Verhältnis.

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kamerahalterung
  • angenehme Sicht
  • auch für kleine Kinder geeignet
  • manchmal dringt Wasser ein

Schnorchelmasken für Kinder – ab wann geeignet?

Schnorchelmasken ermöglichen ein einfaches Atmen unter Wasser: durch die Nase und durch den Mund. Für die Kleinen ist es nämlich recht schwierig, mit einer Taucherbrille und einem separaten Schnorchelset umzugehen. Viele Eltern entscheiden sich eher für die Vollgesichtsmaske. Diese hat in den vergangenen Jahren einige Neuerungen mitgebracht. So gibt es mehr Auswahl bei den Größen, damit selbst kleinere Kinder von den Modellen profitieren. Schließlich muss die Maske am Gesicht richtig abdichten, damit kein Wasser beim Tauchgang eindringt. Zudem sollte das Sichtfeld nicht einschränken und darf durch die Atemluft nicht beschlagen. All diese Kriterien erfüllen die neuen Masken für ein atemberaubendes Erlebnis der Unterwasserwelt.

Bereits Kindern ab 5 oder 6 Jahren ist im flachen Gewässer und unter Aufsicht der Eltern ein erstes Abtauchen möglich. Es gibt aber auch 4-Jährige, denen eine kleinste Maske bereits passen könnte. Im folgenden Ratgeber erklären wir dir genauer, worauf du bei der Auswahl der Schnorchelmasken achten musst und welche Neuerungen sich in diesem Bereich aufgetan haben.

Schnorchelmaske oder Tauchmaske – was ist für Kinder besser?

Die Schnorchelmasken sind von der Anwendung und vom Gefühl nicht mit einer einfachen Taucherbrille und einem separaten Schnorchel zu vergleichen. Die Modelle sitzen fest auf dem Gesicht und können nicht verrutschen. So sind sie für Kinder deutlich einfacher zu handhaben, als andere Schnorchelsysteme. Trotzdem bleibt ein großes Sichtfeld erhalten und dein Kind kann ganz natürlich durch den Mund und die Nase weiteratmen. Für eine frische Luftzufuhr in die Maske ist gesorgt und die Abluft wird durch andere Kanäle nach außen geleitet. Gerade Anfänger kommen mit diesem System gut klar und brauchen keine andere Form der Atmung mehr zu lernen.

Einziger Nachteil
Die Vollgesichtsmasken sind natürlich deutlich größer. Meist lässt sich aber der Schnorchel abknicken und somit auf ein kompaktes Maß für das Reisegepäck bringen. Die Vorteile gegenüber einer einfachen Taucherbrille liegen also klar auf der Hand.
VorteileNachteile
  • fester Sitz
  • Maske verrutscht nicht
  • natürliches Atmen
  • breites Sichtfeld
  • einfache Handhabung
  • von den Maßen recht groß

Die richtige Größe finden – meist XS oder S

Eine wichtige Voraussetzung für die bequeme Nutzung der Schnorchelmaske ist natürlich die Größe. Die meisten Hersteller bieten ähnliche Größen an, sodass diese miteinander gleichgestellt werden können. Prinzipiell berechnet sie sich über den Abstand von der Nasenbrücke (zwischen den Augenbrauen) bis hin zum Kinn. Diese Länge ist nun ausschlaggebend für die Wahl der folgenden Größenangabe:

  • XS – 8,5 bis 10 cm Abstand
  • S/M – 10 bis 12 cm Abstand
  • L/XL – über 12 cm Abstand

Die kleinsten Modelle sind für Kinder mit einem Alter von 5 – 10 Jahren geeignet. Diese Größenangabe ist bei vielen Herstellern neu in das Sortiment gekommen, um auch die kleinen und schmalen Tauchfreunde begeistern zu können. Die größeren Modelle S/M sind nämlich erst ab etwa 10 Jahren geeignet. Auch Frauen wählen oft diese Maskengröße, da sie ein sehr schlankes Gesicht besitzen. Männer greifen gern auf die Modelle in L/XL zurück. Grundsätzlich lassen sich die Schnorchelmasken über die Gummibänder am Hinterkopf noch besser einstellen. Diese laufen über Kreuz, was einen festen Sitz und einen angenehmen Komfort mit sich bringt.

Wichtig
Kaufe die Schnorchelmaske für dein Kind nicht zu groß, in der Hoffnung es wächst noch rein. Die Silikondichtung muss fest am Gesicht anliegen, damit kein Wasser beim Tauschgang eindringt.

Abnehmbarer oder faltbarer Schnorchel?

Schnorchelmasken für Kinder haben einen kleinen Nachteil. Sie sind meist recht groß und nehmen natürlich auch Platz im Koffer weg. Hier hilft ein genauer Blick auf den Schnorchel weiter, denn er kann faltbar oder komplett abnehmbar sein. Die faltbaren Schnorchel lassen sich nach hinten zum Sichtfeld umklappen und befinden sich quasi auf der Innenseite der Maske. So bleiben die Elemente fest miteinander verbunden und du brauchst keine Angst zu haben, dass der Schnorchel abbricht.

Daneben gibt es den abnehmbaren Schnorchel bei manchen Systemen, der sich natürlich besser reinigen lässt. Gerade nach der Verwendung in Salzwasser oder im Chlorwasser ist eine gründliche Reinigung erforderlich. Nur so schonst du das Material und schützt es vor Rissen. Wenn du dich für einen faltbaren Schnorchel entscheidest, sollte dieser zumindest mit einem robusten Scharnier ausgestattet sein. Schließlich probieren sich die Kinder auch an dieser Funktion selbst aus.

Weitere Extras – Kamerahalterung, neue Designs und Co2-Sicherheit

Die Modelle für Kinder unterscheiden sich von ihren Grundfunktionen kaum von den Schnorchelmasken für Erwachsene. Der wohl wichtigste Punkt ist die Größenangabe. Aber auch in Sachen Design und Belüftungssystem haben die Hersteller nachgebessert und die Modelle noch mehr an den Bedürfnissen der Kinder orientiert. Weitere Extras sind also:

Moderne Designs

Die Kindermasken sind meist in fröhlichen Farben gehalten, meist in Grün, Blau oder Pink und bieten gerade am Schnorchel manchmal lustige Bildchen oder Designelemente, wie beispielsweise beim Hersteller Orsen.

Warnfarben

Mit den verschiedenen Designs gehen auffallende Warnfarben einher. So sind die Kinder im Wasser besser zu erkennen und auch andere Schwimmer oder Boote in der Nähe wissen genau Bescheid. Gerade im Schnorchel sind die Farben Orange, Gelb oder Rot zu empfehlen.

Anti Beschlag System

Das Sichtfeld muss nicht nur angemessen groß sein, es darf auch beim Tauchen nicht beschlagen. Ein modernes Belüftungssystem verhindert diesen Zustand und sorgt immer für eine klare Sicht. So kann sich kein Kondenswasser absetzen.

Co2-Sicherheit

Jede Kindermaske sollte mit zwei oder drei Lüftungskanälen ausgestattet sein. Diese leiten das ausgeatmete Co2 nämlich direkt nach außen und verhindern, dass es wieder in die Lungen gelangt.

180° Sichtfeld

Die Schnorchelmaske braucht am besten ein großes Sichtfeld mit einer recht geraden Scheibe. So bleibt die Ansicht realistisch und dein Kind muss sich an den Durchblick nicht zu sehr gewöhnen.

Dry-Top am Schnorchel – kein Eindringen von Wasser

Für die meisten Kinder ist es wichtig, dass wirklich kein Wasser mehr in die Maske eindringt. So fühlen sie sich sicher und behalten auch mit dem großen Sichtfeld den Überblick. Hier setzen die Hersteller auf die Dry-Top-Funktion. Dabei befindet sich ein kleiner Ball im Kopf des Schnorchels. Sobald das Kind unter Wasser taucht, steigt dieser Ball nach oben und es gelangt kein Tropfen in den Schnorchel selbst. Nach dem Auftauchen lässt sich der Ball wieder und es kann problemlos Luft holen und atmen. Diese Funktion ist gerade für Kinder wichtig, damit kein Wasser durch Wellengang oder andere Bewegungen in den Schnorchel schwappt.

Hinweis
Sollte die Maske einmal nicht korrekt sitzen und es dringt etwas Wasser an der Seite ein, so gibt es am Kinn ein Ablassventil. Dieses ist einfach zu bedienen. Dein Kind braucht nur den Kopf aufrecht halten und leicht nach oben nehmen. Schon läuft das Wasser von selbst ab.

Kaufkriterien für Kinder-Schnorchelmasken – auf die Größe kommt es an

Wie bereits erwähnt, ist das wichtigste Auswahlkriterium die Maskengröße. Sie muss an die schmale Gesichtsform der Kinder angepasst sein und hier ist natürlich jedes Kind unterschiedlich. Manche 8-jährigen sind schon sehr groß und breit, sodass die Größe S passen könnte. Andere 10-Jährigen kommen aber mit der XS Größe noch besser klar. Komfort und Funktionsweise stehen hier im Vordergrund. Darüber hinaus achtest du beim Kauf auf folgende Punkte:

KriteriumHinweise
Größe
  • XS – für 5-10 Jahre
  • ideal für Kinder geeignet
  • S/M – ab 10 Jahre
  • aber auch für Erwachsene
  • L/XL – kaum für Kinder geeignet
Komfort
  • feste Gummibänder
  • am besten über Kreuz gezogen
  • komfortabler Verschluss
  • weicher Silikonrand
  • keine Druckstellen nach dem Abnehmen
Design
  • kinderfreundliches Design
  • niedlich gestaltete Schnorchel
  • Farben Blau, Rose oder Grün
  • großes Sichtfeld
Sicherheit
  • Warnfarbe am Schnorchelende
  • Auslassventil am Kinn
  • Dry-Top Schnorchel
  • Co2-Sicherheit
  • mehrere Luftkanäle
  • Anti-Beschlag-System
Extras
  • faltbarer Schnorchel
  • abnehmbarer Schnorchel
  • am besten mit Tasche
  • kompakte Maße wichtig

Hinweise zum sicheren Abtauchen: erste Übungen an Land

Kinder lieben das Schnorcheln im flachen Gewässer und erkunden mit Spaß ihre Umwelt. Oberste Sicherheitsregel dabei gilt jedoch: alle geschieht unter Aufsicht eines Erwachsenen. Auch mit Schnorchelmaske können sie in eine Situation kommen, in der ein Erwachsener eingreifen muss. Weitere Tipps sind:

Viel trinken

Dein Kind muss vor und nach dem Schnorcheln ausreichend trinken. Gerade im Salzwasser dehydriert der Körper schnell und in der Sonne schwitzt er zusätzlich. Denke also an genügend Trinkwasser.

Atemübungen machen

Vor dem Einsatz der Schnorchelmaske im Wasser sind Atemübungen an Land vorzunehmen. Am besten zeigst du deinem Kind, wie es problemlos durch Nase und Mund weiteratmen kann. Wichtig ist hierbei, dass im Wasser keine Panik entsteht. Setze die Schnorchelmasken schon 5 Minuten vor dem Gang ins Wasser auf und gewöhne dich langsam an alles.

An UV-Schutz denken

Beim Schwimmen unter der Wasseroberflächen bist du enormen UV-Strahlung ausgesetzt. Dein Kind sollte am besten ein UV-Shirt und eine Badehose tragen, um die empfindlichen Bereiche des Körpers vor der Einstrahlung zu schützen.

Bewegungen üben

Erkläre deinem Kind, dass es ruhige Bewegungen im Wasser machen soll. Andernfalls schwimmen die Fische schnell wieder weg. Außerdem muss dein Kind immer wieder den Kopf aus dem Wasser heben, um nicht die Orientierung zu verlieren. So kann es nicht einfach unbemerkt ins Meer treiben.

Flossen zur Fortbewegung

Wer etwas schneller vorankommen will, ermöglicht seinem Kind kurze Schwimmflossen. Die Kleinen haben besonders viel Spaß an der Fortbewegung und kommen im flachen Wasser gut voran.

Reinigung und Pflege: auf das Visier achten

Das Glas der Schnorchelmaske ist förmlich das Herzstück. Sobald es zerkratzt, ist auch die Sicht eingeschränkt. Reinige es deshalb schon vor der Nutzung mit einem trockenen Mikrofasertuch. Die Kinder brauchen eine klare Sicht, um sich orientieren zu können. Nach dem Tauchgang sollten Visier und auch Schnorchel richtig gereinigt werden, am besten mit klarem Süßwasser. Gerade Sand oder Salzkristalle sorgen schnell für Kratzer auf dem Visier.

Hinweis
Viele Hersteller bieten einen kleinen Transportbeutel im Lieferumfang. Damit kann die Schnorchelmaske auch während der Reise im Koffer nicht beschädigt werden.

Beliebte Hersteller – Orsen, Swonder

Es drängen immer mehr Hersteller im Bereich der Schnorchelmasken auf den Markt. Doch nicht jede Marke hat eine besonders kleine Größe im Angebot. Hier solltest du immer auf die Angabe XS achten. Anbei haben wir uns die drei beliebtesten Hersteller für dich genauer angeschaut:

HerstellerBesonderheiten
Orsen
  • niedliches Design
  • mit Pinguin auf dem Schnorchel
  • mühelose Atmung
  • kleinste Größe XS
  • guter Kundenservice
  • faltbarer Schnorchel
Swonder
  • hochwertige Materialien
  • in Blau oder Rosa
  • Dreikanal-Atmungsprinzip
  • Dry-Top-Technologie
  • bunte Verpackung
  • 30 Tage Geld zurück
Vilisun
  • faltbare Vollmaske
  • in Größe XS für Kinder
  • ab 6 Jahren geeignet
  • Anti-Beschlag-System
  • hochwertige Materialien
  • Dry-Top-Ventil

Das sind nur drei Namen, die zu diesem Thema zu erwähnen sind. Es gibt aber noch deutlich mehr Marken, die wirklich gute Modelle für Kinder im Sortiment führen. Zu kaufen sind diese entweder in einem Fachgeschäft für Sportartikel oder über gut sortierte Online-Marktplätze, wie beispielsweise Amazon. Nur bei Billiganbietern aus Fernost solltest du aufpassen. Diese Masken unterliegen meist nicht den aktuellen Sicherheitsbestimmungen und könnten sogar gefährlich werden. Weitere namhafte Hersteller mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sind dafür:

  • Decathlon
  • Adepoy
  • Karvipark
  • Boliguo
  • Roadwi
  • Hengbird
  • Zenoplige
  • Flyboo

FAQ – die wichtigsten Fragen

FrageAntwort
Gibt es eine Schnorchelmaske für Kinder ab 3 Jahre?Die meisten Schnorchelmasken sind ab einem Alter von 5 bis 6 Jahren geeignet. Hier spielen natürlich die Maße von Stirn zu Kinn eine wichtige Rolle. Die Maske muss später fest am Gesicht aufliegen und kein Wasser darf eindringen. Manche Kinder schaffen diese körperlichen Voraussetzungen vielleicht schon mit 4 Jahren. Allerdings muss der Umgang mit der Maske geübt werden und dein Kind sollte bestenfalls schon schwimmen können. Viele Hersteller empfehlen daher einen Einsatz erst ab 5 oder 6 Jahren.
Sind Schnorchelmasken für Kinder gefährlich?
  • Eine Gefahr bei den Schnorchelmasken ist die CO2-Sättigung. Diese kann durch die Ausatemluft bei einer Vollgesichtsmaske schnell ansteigen und führt im schlimmsten Fall zu Schwindel oder Bewusstlosigkeit. Hier steuern die Hersteller mit einem 3-Kammer-Luftsystem entgegen. Die Ausatemluft kommt also gar nicht erst wieder in die Nähe von Nase und Mund, sondern wird über einen Kanal direkt ausgeleitet.
  • Einige Kritiker sind jedoch der Meinung, das Lungenvolumen der kleinen Taucher würde noch nicht ausreichen, eine solche Maske zu tragen. Hier kommt es natürlich auf den Körperbau und die Fähigkeiten deines Kindes an. Entscheide selbst, ab welchem Alter es bereit genug zum Schnorcheln ist.
Welche Schnorchelmaske für Kind ab 8 Jahre?8 Jahre kann eine magische Grenze bei den Schnorchelmasken sein. Einige Kinder sind bereits soweit, auch eine S tragen zu können. Andere kommen noch einige Jahre mit der XS zurecht. Miss deshalb immer den Abstand von Stirn zu Kinn, damit die Maske optimal sitzt und nicht schon zu klein ausfällt.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben